Ein Aktiensparplan ist eine Form des langfristigen Sparens, bei der der Anleger in regelmäßigen Abständen (meist monatlich) in eine oder mehrere einzelne Aktien investiert. Dies funktioniert ähnlich wie ein Fondssparplan oder ein ETF-Sparplan, bei dem der Anleger in regelmäßigen Abständen in einen Investmentfonds investiert.
Ein Aktiensparplan ist klar dadurch definiert, dass in selbst ausgewählte Einzelaktien investiert wird.

Beim Vergleich von Anbietern von Aktiensparplänen gibt es einige wichtige Faktoren zu berücksichtigen. Zunächst sollten die Ordergebühren beachtet werden, die für den Kauf und Verkauf von Aktien anfallen. Es ist wichtig, einen Anbieter zu wählen, der günstige und insbesondere transparente Gebühren anbietet. Darüber hinaus sollte man auf die Erfahrung des Anbieters mit dieser Anlageform achten. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Auswahl an Aktien. Ein breites Angebot an Aktien ermöglicht es dem Anleger, gezielt einzelne Unternehmen auszuwählen und sein Portfolio risikostreuend aufzubauen.

1 € pro Sparplanausführung
0 € Depotgebühr
Sparplaneinzahlung ab 50 €
Gold-Sparplan per ETF/ ETC

Sparplanvergleich 2023
onvista bank ★★★★★
Note: „sehr gut“

1,5 % pro Sparplanausführung
0 € Depotgebühr
Sparplaneinzahlung ab 25 €
Gold-Sparplan per ETF

Sparplanvergleich 2023
comdirect
★★★★★
Note: „sehr gut“

1,5 % pro Sparplanausführung
0 € Depotgebühr
Sparplaneinzahlung ab 10 €
Gold-Sparplan per ETF

Sparplanvergleich 2023
Consorsbank
★★★★★
Note: „sehr gut“

Vorteile von Aktiensparplänen

  • Durch risikostreuende sogenannte ETF-Sparpläne können Sparpläne mit minimalen Gebühren und einer Aufteilung des Aktiensparplans auf teils hunderte Unternehmen vorgenommen werden. Mehr Informationen zu ETF-Sparplänen.
  • Aktiensparpläne sind oft schon mit kleinen Summen wie 25 oder 50 Euro monatlich möglich.
  • Anders als bei anderen Sparplänen können Anleger gezielt einzelne Unternehmen auswählen.
  • Durch seinen Sparplan wird der Anleger zum Aktionär und erhält Aktionärsrechte wie eine jährliche Dividende und die Einladung zur Hauptversammlung.
  • Ein erfolgreicher Aktiensparplan kann eine höhere Rendite erwirtschaften als die meisten anderen Geldanlagen.

Nachteile von Aktiensparplänen

  • die Unvorhersehbarkeit von Kursentwicklungen und Dividendenausschüttungen
  • das Risiko von Kursverlusten bei einer Investition in eine einzelne Aktie
  • die Tatsache, dass Aktiensparpläne keine kurzfristige Geldanlage sind und sich auf mehrere Jahre oder Jahrzehnte erstrecken
  • die Tatsache, dass Aktiensparpläne für die Altersvorsorge unkalkulierbare Risiken birgen und es durchaus möglich ist, dass gerade in dem Moment, wo das angesparte Geld benötigt wird, ein Börsencrash oder ein Kursverfall stattfindet, der alle Gewinne der letzten Jahre wieder aufzehrt.

Aktiensparplan: Vergleich zum Fondssparen

  • Der Unterschied zum Fondssparplan liegt klar auf der Hand: Ein Fonds mischt verschiedene Wertpapiere und erzielt seine Performance auch durch Diversifikation, also vernünftige Streuung der Werte. Das ist bei einer Einzelaktie nicht möglich. Dennoch kann gerade der Kurs dieser einzelnen Aktie derart steigen, dass sie als Altersvorsorge jede klassische Variante inklusive eines Fondssparplans schlägt.
  • Erfahrene Fondsmanager nutzen bei Käufen von Einzelaktien den Cost-Average-Effekt, nämlich den Einstieg zu günstigeren Kursen, um den Durchschnittspreis des Gesamtportfolios beziehungsweise der Einzelaktie zu senken. Ob das allerdings mit einer einzelnen Aktie gelingt, kann nicht garantiert werden.

Aktiensparpläne können sowohl bei Banken als auch bei Online-Brokern eingerichtet werden. Oftmals bieten diese auch eine breite Auswahl an verschiedenen Aktien und Fonds an. Es ist jedoch wichtig, sich vor der Wahl des Aktiensparplans genau über die Konditionen und Gebühren zu informieren.

Ein wichtiger Aspekt beim Investieren in Aktiensparpläne ist auch die Diversifikation, d.h. die Verteilung des Anlagebetrags auf verschiedene Unternehmen und Branchen. Dies minimiert das Risiko, da nicht alle Unternehmen gleichzeitig von negativen Entwicklungen betroffen sind. Es empfiehlt sich daher, in Aktiensparpläne von verschiedenen Unternehmen oder Fonds zu investieren.

Insgesamt sind Aktiensparpläne eine gute Möglichkeit für Anleger, mit kleinen Beträgen in den Aktienmarkt einzusteigen und das Risiko zu minimieren. Durch regelmäßiges Investieren und die Möglichkeit der Diversifikation kann das Risiko weiter reduziert werden. Allerdings sollten Anleger sich vor der Wahl des Aktiensparplans genau über die Konditionen und Gebühren informieren und auf eine ausreichende Diversifikation achten.

Maximale
Rendite
RisikoFlexibilitätGebührenMehr Informationen
Banksparplanniedrig
(bis 0,50 %)
sehr niedrigniedrigmittel
Bausparensehr niedrig
(~ 0,25 %)
sehr niedrigniedrigmittel
ETF-Sparplanmittel
(bis ~ 7,50 %
niedrighochniedrig
Fondssparplanhoch
(bis ~ 10,00 %)
mittelhochmittel
Aktiensparplanhoch
(bis ~ 15,00 %)
sehr
hoch
hochmittel

Fragen und Antworten zu Aktiensparplänen

Was ist ein Aktiensparplan?

Ein Aktiensparplan ist eine Art von Anlagestrategie, bei der man regelmäßig einen festen Betrag in Aktien eines bestimmten Unternehmens oder eines Fonds investiert.

Welche Vorteile bietet ein Aktiensparplan?

Ein Aktiensparplan bietet die Möglichkeit, in kleinen Schritten in den Aktienmarkt einzusteigen und dadurch das Risiko zu minimieren. Außerdem kann man durch den Kauf von Aktien zu regelmäßigen Zeitpunkten günstigere Durchschnittskurse erwerben, das nennt sich Cost-Average-Effekt.

Wo kann man einen Aktiensparplan einrichten?

Ein Aktiensparplan kann sowohl bei Banken als auch bei Online-Brokern eingerichtet werden. Oftmals bieten diese auch eine breite Auswahl an verschiedenen Aktien und Fonds an.

Wie wählt man den richtigen Aktiensparplan aus?

Es ist wichtig, sich vor der Wahl des Aktiensparplans genau über die Konditionen und Gebühren zu informieren und auf eine ausreichende Diversifikation zu achten, um das Risiko zu minimieren.

Ist ein Aktiensparplan nur für erfahrene Anleger geeignet?

Nein, Aktiensparpläne eignen sich sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Anleger, da sie eine Möglichkeit bieten, mit kleinen Beträgen in den Aktienmarkt einzusteigen und das Risiko durch Diversifikation zu minimieren.

Scroll to Top